Der vierte Tag: der Tag des Lichts

Während der letzten Phase des Alten Bundes kam es zu aufsehenerregenden Ereignissen durch Johannes den Täufer. Er taufte mit Wasser aber nicht auf sich, sondern auf einen größeren, der da kommen sollte: Jesus Christus.

Beide, Johannes der Täufer und Jesus Christus waren zur gleichen Zeit auf der Erde. Aber obwohl zwar Johannes den vierten Tag einläutete, gehört er zum dritten Tag. „Er war nicht selbst das Licht, er sollte nur darauf hinweisen.“ (Joh 1,8)

Der vierte Tag der Schöpfung ist der Tag des Lichts. An ihm wurden die Himmelskörper geschaffen auch Sonne und Mond. Was das Licht anbelangt, ist die Beziehung zwischen Sonne und Mond so ähnlich wie die zwischen Gott Vater und Sohn. Durch den Mond erreicht uns das Licht der Sonne auch in der Nacht.

Die beiden Zeugen des vierten Tages sind Gott der Vater und Gott der Sohn. „Der eine Zeuge bin ich und der andere ist der Vater, der mich gesandt hat.“ (Joh 8, 18)

Jesus Christus ist das Licht der Welt. „Dann sagte Jesus wieder zu allen Leuten: „Ich bin das Licht der Welt!“ (Joh 8,12) Mit Jesus Christus kam das Licht der Welt zu den Menschen: „Der, auf den er hinwies, war das wahre Licht, das in die Welt kommen und jeden Menschen erleuchten sollte.“ (Joh 1,9) „In ihm war Leben und dieses Leben war Licht für die Menschen.“ (Joh 1,4)

Die Worte, die Jesus Christus auf Erden sprach, waren nicht nur seine Worte. Sie waren die Worte des Vaters: „Denn ich habe ja nicht aus eigener Vollmacht gesprochen. Der Vater, der mich gesandt hat, hat mir aufgetragen, was ich sagen und reden soll.“ (Joh 12,49) Das heißt z. B. das die Bergpredigt die Worte des allmächtigen Vaters höchstpersönlich sind. Jesus sprach die Worte des Vaters.

Dort wo zwei Zeugen sprechen, ist die Wahrheit belegt. „Auch in eurem Gesetz steht ja geschrieben, daß die übereinstimmende Aussage von zwei Zeugen gültig ist.“ (Joh 8,17) Jesus Christus ist die Wahrheit. „Führe sie durch die Wahrheit ganz auf deine Seite! Dein Wort ist Wahrheit.“ (Joh 17,17)

„“Ich bin der Weg!”, antwortete Jesus. “Ich bin die Wahrheit und das Leben! Zum Vater kommt man nur durch mich.”“ (Joh 14,6)

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.